Home Foren Stammtisch Kaufberatung K4 X oder K3 X ?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #9234
    RobertRobert
    Teilnehmer

    Wenn man primär auf die Anforderung beim Segeln eingeht ist der K3X als Touring deutlich im Vorteil, immer und auf allen Kursen. Mit der Crew liegt man mit 150Kg schon im Idealbereich eines K2(X) der K4X wäre da bei den angegeben 3 Bft. unterpowered. Spaß wird man mit beiden Modellen haben, mit dem K3X aber sicher mehr.

    Was das Aufrichten angeht sollte das bei 90kg kein Problem sein mit der entsprechenden Technik. Da es einen Wassersack gibt den man in die Aufrichteleine einhakt wäre auch die Verwendung dessen eigentlich kein Ausschlusskriterium, verwende ihn selbst. Wasserbalast am Körper direkt ist natürlich ein NoGo.

    Das reine Gewicht wird nur interessant wenn man steilere Rampen hat oder extrem feinen Sand. In der Ebene kann man selbst einen K1 alleine bewegen, sofern man einen verünftigen Slibwagen hat. Mit einem einfachen Slipwagen lässt sich der K4X da sogar schwerer bewegen als der K3X mit einem guten Slipwagen. Muss man also nicht über hohe Wurzeln oder Abhänge runter spricht hier nichts gegen den K3X.

    Der Aufbau des K4X ist etwas einfacher als der des K3X da der Mast größer ist. Alleine ist es anstrengend mit einer zweiten Person leicht, wobei auch hier die richtige Technik die Sache massiv vereinfachen kann. Beim Trampolin geht es beim K3X alleine sogar einfacher durch die Heclverspannung.

    #9233
    Hardi
    Teilnehmer

    Hallo,

    möchte mir einen neuen K4x Reacher oder einen K3x Touring-Sport kaufen. Segelrevier Binnensee überwiegend bis ca. 3 Bft, 80 % Einhandsegeln, 20 % mit Vorschoter. Crewgewicht 90 kg + 60 kg. Keine Regatta-Ambitionen. Bin bisher nur auf gemieteten Kats verschiedener Hersteller gefahren. Segelflächen: K4x 15 m² / 25 m², K3x 17,5 m² / 33 m². Bootsgewichte: K4x 115 kg, K3x 130 kg, jeweils mit ungeteiltem Mast. Sehr wichtig: Das Boot muss von mir alleine, auch unter ungünstigen Bedingungen aufrichtbar sein (ohne Wassersack etc. auf dem Rücken). Außerdem muss das Boot alleine slipbar sein, auch bei suboptimalen Bedingungen. Ich habe folgende Bedenken: K3x eventuell zu schwer (+ 15 kg) um obige Bedingungen zu erfüllen ? K4x evtl. zu wenig Segelfläche, damit Spaß aufkommt ?

    Welchen Kat würdet ihr mir empfehlen ?

    Gerhard

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.